NEUIGKEITEN

So bleiben Sie bei uns auf dem Neusten Stand

 
06.10.2021

Herbstfest im "Flax und Krümel"

Am 01. Oktober feierten wir unser traditionelles Herbstfest in der Kita „Flax und Krümel“.
Die ganze Woche schon war unsere Kita in voller Vorfreude auf unser kleines aber feines Fest.

Und dann war es soweit und alles drehte sich um die bunte Jahreszeit und wie die Kinder den Herbst entdecken und erleben.

Zur Eröffnung gab es für unsere Kleinen eine Überraschung. Ein lustiges Handpuppenspiel von unseren Erzieherinnen Marlies Viertel und Doreen Baumann, welches große Begeisterung auslöste. Unsere Tanzgruppe „Die flotten Motten“ trat im Nachfolgenden auf und zeigte ihr Können.


Alle Kinder der Einrichtung tanzten daraufhin zusammen den Herbsttanz und hatten jede Menge Spaß dabei. Der Höhepunkt war die Prämierung der schönsten Herbstbastelei, die unsere Kinder vorher zu Hause gemacht hatten. Der Fantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt. Von lustigen Eulen über Kastanienketten bis hin zu bunten Steinraupen war alles dabei.

Zum Schluss gab es an unserem kleinen gemütlichen Lagerfeuer noch leckeres Stockbrot zur Stärkung.

 
01.10.2021

Drachenfest im Knirpsenland Informationen


Liebe Eltern,

hier eine kleine Vorabinformation zu unserem kunterbunten Drachenfest
in unserer Kita „Knirpsenland“:
Am 3. November laden wir Sie gemeinsam mit Ihren Kindern ab 15 Uhr ein, den Einzug des Herbstes mit unserem Drachenfest zu feiern. Wir hoffen, auf das perfekte Wetter um bunte, kleine und große Drachen in den Himmel steigen zu lassen.

Nähere Informationen können Sie den Aushängen in der Kita entnehmen,
welche in den nächsten Wochen ausgehangen werden.

 
29.09.2021

Aufklärung und Informationstag im Betreuten Wohnen

Am vergangenen Donnerstag fand in der Begegnungsstätte unseres Betreuten Wohnen bei Kaffee und Kuchen ein Vortrag der zwei Bürgerpolizisten von Glauchau statt. Es gab an diesem Tag so einiges für unsere Bewohner und uns zu lernen über das richtige Verhalten bei Anrufen, verdächtigen Angeboten und angeblich gewonnenen Preisen. Eines der Haupthemen war der sogenannte "Enkeltrick" bei dem sich Betrüger als Enkel der angerufenen ausgeben und von diesen hohen Summen an Geld verlangen.


Es wurde viel diskutiert, ausgetauscht und auch beraten, dafür danken wir noch einmal den zwei Mitarbeitern der Polizei die für unsere Mieter und Mieterinnen hochinteressante Tipps und Tricks parat hatten um solchen Betrügern nicht auf den Leim zu gehen.

 
09.08.2021

Sommerfest im Betreuten Wohnen

Am 29. Juli feierten die Senioren in unserem Betreuten Wohnen in Glauchaudas beliebte alljährliche Sommerfest bei passendem sonnigem Wetter. Schon vor dem offiziellen Start trafen die ersten Mieter mit Vorfreude auf die Veranstaltung ein.

Das Team des Betreuten Wohnen hatte sich allerhand Mühe gegeben und die Tische sommerlich geschmückt, die leckeren Torten zugeschnitten und sogar für Livemusik durch die Musikschule Glauchau gesorgt. Im Anschluss zum Kaffeetrinken wurde sich in entspannter Runde über die aktuellsten Neuigkeiten ausgetauscht. Mit knackigen Wienern und frischen Kartoffelsalat fand dann um 19 Uhr das Fest sein Ende.

Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung und hoffen, dass uns Corona dabei nicht in die Quere kommt.

 
27.07.2021

Erstes Mal feiern "nach" Corona


Beisammen sitzen in großer Runde das wäre vor noch wenigen Wochen undenkbar gewesen, gerade für Menschen der Risikogruppen. Doch dank der Einhaltung der Hygieneregularien sowie die verbreitete Impfbereitschaft konnten vergangenen Donnerstag das erste gemeinsame Kaffeetrinken in unserem Betreuten Wohnen in Glauchau stattfinden.

Um 14.30 Uhr ging es los: Ausgelassen geplaudert wurde in der Begegnungsstätte der Anlage. Die Tische waren passend zum Wetter sommerlich dekoriert, und die leckeren Fruchttorten standen zum Verzehr bereit. Das Team des Betreuten Wohnen hatte sich allerhand Mühe gegeben um diesen Nachmittag unvergesslich zu machen.

Zahlreiche Bewohner ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam eine fröhliche Zeit zu verbringen, sich auszutauschen und die positive Stimmung zu genießen. Zum gemütlichen Beisammensein wurden unter anderem Kaffee, Bowle, frische Fruchttorte sowie verschiedene Knabbereien serviert.

 
22.07.2021

Öffnung der Begegnungsstätten für Vereinsmitglieder


Wir freuen uns folgendes bekannt geben zu dürfen:

Der Kreisvorstand des Volkssolidarität KV Glauchau/Hohenstein-Ernstthal e.V. hat bei seiner letzten Sitzung beschlossen, dass aufgrund der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung die Begegnungsstätten für  Vereinsmitglieder ab dem 26.07.2021 wieder geöffnet werden dürfen.

Genauere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihren Ortsgruppen Vorsitzenden, diese erhalten in den nächsten Tagen einen ausführlichen Brief der Geschäftstelle.

 
01.07.2021

Änderung Kontakt für den Fahrdienst

Ab 1. Juli übernehmen den Telefonservice für unseren Fahrservice unsere Mitarbeiter der Zentralküche. Diese sind wie folgt zu erreichen:


Ansprechpartner ist der Herr Trabert

Dieselstraße 9
08371 Glauchau

Tel.: 03763 - 4025995
Fax: 03763 - 17 21 66
E-Mail: info@vs-glauchau.de



 
22.06.2021

Zuckertütenfest im "Flax und Krümel"


Auch wenn die Corona-Einschränkungen immer noch Teil des Alltags im Lichtensteiner Kindergarten „Flax & Krümel“ sind, konnten die Schulanfänger nun doch noch am 11. Juni ein kleines Zuckertütenfest feiern.

Bei sonnigem Wetter war die Vorfreude auf die mit Süßem und Kleinigkeiten gefüllten Tüten besonders groß bei den Kindern der „Sonnenscheingruppe“.
Doch so ein Zuckertütenbaum wächst nicht einfach von allein. Er braucht Zaubersprüche, ein Zauberelixier und natürlich die Hilfe der Zuckertütenfee.

So ging es gemeinsam auf ein kleines, großes Abenteuer. Zuerst gab es eine spannende Schatzsuche mit kniffligen Rätseln und Übungen, im Anschluss ging es mit dem Bus nach Chemnitz in die „Pelzmühle“.
Dort wurde dann allen möglichen Tieren vom Fisch bis zum Kamel gewunken und einmal „Hallo“ gesagt.

Zurück in Lichtenstein angekommen staunten die Kinder nicht schlecht, als der Zuckertütenbaum in voller Pracht erstrahlte. Natürlich kamen auch die Eltern unserer Schulanfänger, um so einen tollen Nachmittag mitzuerleben. Ein umfangreiches Programm aus Liedern und Tänzen haben die Kinder zuvor mit ihren Erzieherinnen eingeübt und nun ihren gespannt wartenden Eltern dargeboten. Dann kam der Moment, der dem Fest seinen Namen gibt. Auf jedes Kind wartete eine reichlich gefüllte Zuckertüte.

Nach dem „Ernten“ des Baumes stiegen dann unzählige Ballons mit Wünschen der Kinder in den Lichtensteiner Himmel auf, eine super tolle Überraschung der Eltern für die Schulanfänger.

Doch damit war der Tag für unsere „Sonnenscheingruppe“ noch längst nicht vorbei. Nach all den Anstrengungen gab es zum Abendbrot leckere Pizza sowie die mit Spannung erwartete Übernachtung im Kindergarten. Wir wünschen allen Schulanfängern alles erdenklich Gute und bedanken uns für die schöne gemeinsame Zeit in unserer Kita.

 
15.06.2021

Trampolin bringt Hüpfspaß in die Kita "Knirpsenland"


Ein ganz großes „Dankeschön“ geht an unsere fleißigen Hausmeister, die uns eine riesige Überraschung im Garten aufgebaut haben.

Ja, riesig ist das Trampolin, welches mit einer lauten goldenen Rakete eingeweiht wurde.

Als erstes durften sich unsere Kinder des ABC-Clubs austoben. Die kleineren Knirpsenländer warteten aufgeregt, bis sie an der Reihe waren. Im Anschluss gab es für alle lecker Eis.

Wir sind gespannt, was der Sommer noch für Überraschungen für uns bereithält.

 
14.06.2021

Gesunde Knirpse im Grünen

Gesundheit geht durch den Magen.

Genau deswegen steht aktuell in unserer Kita „Knirpsenland“ besonders die ausgewogene Ernährung der Kinder im Mittelpunkt.

Im Frühling legten die Kinder mit den Erzieherinnen Kräuterbeete an und pflanzten Tomaten, Erdbeeren und vieles mehr im Hochbeet ein. Jetzt wurde mit der Ernte begonnen und das erste reife Obst und Gemüse zu leckeren Gerichten verarbeitet. Außerdem wurden gemeinsam frische Brötchen gebacken, ganz viel gekocht und natürlich noch mehr gegessen. Neben dem ganzen Kochen gab es dann auch die ein oder andere Geschichte zu hören.

Unter anderem gefiel den Kindern besonders die Erzählung der Raupe „Nimmersatt“. Unsere Prüfungspraktikantin zeigte an diesem Beispiel den Kindern die Entwicklung der Raupe bis zum Schmetterling. In den nächsten Wochen soll es nun noch weiter gehen mit den „Gesunden Knirpsen im Grünen“.

 
09.06.2021

Matschküche für den Kindergarten


Mit großen Augen und jeder Menge Vorfreude enthüllten heute unsere Kinder im „Flax und Krümel“ die neue Matschküche unserer Kita. Unsere lieben Hausmeister, Herr Riedel (Bild Links) und Herr Schön hatten sich diesmal wirklich selbst übertroffen. Zahlreiche Stunden, unzählige Nägel und ganz, viel Liebe später freuten sich unsere Kitakinder heute über ihr neues Spielgerät. Mit diesem können sie jetzt nach Herzenslaune spielen und kleckern mit Wasser, Sand und anderen Sachen. Sofort wurde sie in Beschlag genommen und auf Herz und Nieren getestet. Vom Schlamm-Milchreis bis zur kleinen Statue einer Meerjungfrau war an diesem Vormittag alles dabei.

 
03.06.2021

Kindertag in der Kita "Flax & Krümel"


Jede Menge Sport, Spiel und Spaß hatten unsere Kinder der Kita "Flax und Krümel" in Lichtenstein am vergangenem Dienstag. Zum Anlass des offiziellen Kindertages wurde fleißig das ein oder andere Eis genascht. Natürlich erst, nachdem sich kräftig beim Tauziehen und tanzen ausgepowert wurde.

 
10.05.2021

Kita-Leiterin Andrea Urlaß geht in den Ruhestand

 

Nach 32 Jahren als Leiterin des Kindergartens „Flax & Krümel“ in Lichtenstein heißt es für Andrea Urlaß nun Abschied nehmen. Die Lichtensteinerin wechselt in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt die Geschicke des Kindergartens an ihre Nachfolgerin Cornelia Klietsch, die aktuell krankheitsbedingt vertreten wird durch Frau Wilhelm.

Heute Vormittag wurde Andrea Urlaß in der Kita im Rahmen einer sehr schönen und emotionalen Feierstunde unter Einhaltung der Corona-Richtlinien im Freien verabschiedet. In seiner Laudatio würdigte das Geschäftsführende Vorstandsmitglied des Volkssolidarität KV Glauchau/Hohenstein-Ernstthal e.V., Thomas Kühn, die herausragende Arbeit von Frau Urlaß. Dabei machte er deutlich, dass sich die langjährige Leiterin des Kindergartens nicht durch den stetig wachsenden Bürokratismus von ihrer eigentlichen Aufgabe, der Betreuung und Erziehung der Kinder, habe abhalten lassen.

Auch Bürgermeister Thomas Nordheim ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und bedankte sich bei Frau Urlaß für die gemeinsame Zeit. Die Kinder der Kita studierten mit den Erzieherinnen ein paar Tänze und Lieder ein und brachten diese mit viel Können und Spaß vor.

„Ich habe meinen Job geliebt, aber irgendwann ist es an der Zeit an die nächste Generation zu übergeben“, so Urlaß. Zwei ganze Generationen betreute sie in Ihrer Laufbahn als Kita-Leiterin.
„Ich kenne noch von so vielen die Namen und die Gesichter dazu“. Mir geht immer das Herz auf, wenn ich dann die Kinder meiner ehemaligen Schützlinge betreuen darf.“

Die Kinder werden „ihre“ Frau Urlaß vermissen, dass merkte man immer wieder als auch nach der Verabschiedung die Mädchen und Jungen mit selbstgepflückten Blumen auf die zukünftige Rentnerin zukamen.

Auch wir, der Volkssolidarität KV Glauchau/Hohenstein-Ernstthal e.V. möchten Frau Urlaß noch einmal für ihre Mitarbeit und ihr Engagement danken und wünschen ihr für ihren Ruhestand alles Gute, viel Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

 

 

 

 

 

 
16.04.2021

Neuer Bundesgeschäftsführer für die Volkssolidarität

Am 1. Juni 2021 übernimmt Sebastian Wegner das Amt des Bundesgeschäftsführers des Volkssolidarität Bundesverbandes e. V. Er löst Alexander Lohse ab, der um die Entbindung von seinen Aufgaben gebeten hat.

"Dieser Schritt, mit dem ich eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sehr engagierten und warmherzigen Team aufgebe, ist mir nicht leichtgefallen. Durch persönliche Veränderungen, die nicht vorhersehbar waren, ist es mir zukünftig leider nicht mehr möglich, die Tätigkeit als Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität in Berlin auszuführen.

Vergangene Woche wurde Sebastian Wegner durch den Bundesvorstand der Volkssolidarität zum neuen Bundesgeschäftsführer berufen; die Wahl fiel nach interner Ausschreibung einstimmig auf ihn. Alexander Lohse, der seit 2019 die Position als Bundesgeschäftsführer innehat, wird am 1. Juni 2021 die Geschäftsführung der AWO Senioren- und Sozialzentrum Sachsen-West gGmbH übernehmen; er bleibt somit dem Wohlfahrtswesen erhalten.

"Als Präsidentin der Volkssolidarität bedauere ich den Wechsel von Alexander Lohse sehr. Ich hätte mich gefreut, wenn unsere harmonische und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die auf gegenseitiger Wertschätzung beruht, einen längeren Zeitraum umfasst hätte. Wir sind uns jedoch sicher, mit Sebastian Wegner einen würdigen Nachfolger für dieses verantwortungsvolle Amt gefunden zu haben. Nicht zuletzt da er seit vielen Jahren mit der Verbandsarbeit der Volkssolidarität auf das Engste vertraut ist", erklärt Präsidentin Susanna Karawanskij.

 

Der 38-jährige Betriebswirt Sebastian Wegner beschäftigt sich seit seinem Masterstudium Nonprofit Management und Public Governance mit der Organisationsentwicklung von Sozial- und Wohlfahrtsverbänden. Seit 2017 ist er mit der Volkssolidarität verbunden. Als Bereichsleiter und Handlungsbevollmächtigter für den Bereich Verbandsentwicklung beim Landesverband Berlin e.V. koordiniert er den Mitgliederverband. Zuvor arbeitete Wegner als Kreisgeschäftsführer beim DRK Kreisverband Berlin Schöneberg-Wilmersdorf e.V.

Der gebürtige Berliner freut sich, seine langjährige Erfahrung in der Verbandsarbeit und seine Kenntnisse der Strukturen der Volkssolidarität in die Arbeit als Bundesgeschäftsführer einbringen zu können: "Ich fühle mich der 76-jährigen Tradition, den Zielen und Wertvorstellungen der Volkssolidarität verpflichtet. Diese gilt es zu bewahren und weiterzuentwickeln. Unsere Vielfalt ist Alleinstellungsmerkmal und unsere besondere Stärke zugleich. Daran möchte ich weiter anknüpfen und gemeinsam mit unseren Gliederungen an der verbandlichen Weiterentwicklung arbeiten."

 

 
12.03.2021

Susanna Karawanskij bedankt sich bei den Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfen


In dem folgenden Video bedankt sich die Präsidentin der Volkssolidarität Frau Susanna Karawanskij bei den Mitarbeiter-innen der der Kinder- und Jugendhilfen für ihr Engagement und ihren Mut während der Corona-Pandemie.

 

https://www.youtube.com/watch?v=CQ5OXdMMN4w

 
08.03.2021  Neuigkeiten

Erste Schutzimpfung im Betreuten Wohnen


Ein Impfteam rund um die Hausärztin Dörthe Urban verabreichte am 6. März 51 Bewohnern in unserem Betreuten Wohnen auf dem Schindmaaser Weg in Glauchau die erste Corona-Impfdosis.

Der Anfang ist gemacht. Fünf Stunden war das Impfteam dafür in dem Versammlungsraum der Anlage auf den Beinen und verabreichten dort die erste der beiden Corona-Impfungen.


Die Verantwortlichen im Betreuten Wohnen hatten dazu noch vor Weihnachten die Angehörigen beziehungsweise Betreuer angeschrieben oder angerufen und so den Weg freigemacht für die erste Corona-Impfung. Und dank der Fürsorge, Verständnis und sehr guten Zusammenarbeit mit dem ambulanten Pflgedienst der VS konnte ein Impftermin mit dem mobilen Impfteam des "DRK Impfteam Zwickau" schnellstmöglich vereinbart werden. „Die Bewohner haben gerade in ihrem Alter mitunter viele Vorerkrankungen und daher ein besonders hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf der COVID-19 Erkrankung sagte Thea Schneider, Geschäftsführerin des Betreuten Wohnen gGmbH. Voraussetzung für den Impftermin der Mieter war unter anderem die schriftliche Einwilligung zur Impfung. Diese umfasste auch die medizinische Anamnese sowie die Aufklärung zur Schutzimpfung gegen Covid-19.

 
11.12.2020

Ho Ho Ho!


Wir müssen schon wieder voneinander Abschied nehmen!
Heute war der Weihnachtsmann bei den „Knirpsenländern“ zu Besuch!

Zum Abschied in eine ungewöhnliche Weihnachtszeit und einem längeren Abschied von den Freunden auf Grund der Schließung der Kindereinrichtung durch die Corona-Verordnung bis in´s neue Jahr, feierten die Knirpsenländer trotzdem ein schönes Weihnachtsfest.

Die, durch die Erzieherinnen sehr liebevoll gestalteten Kulissen, konnten die Kinder das Handpuppenspiel vom verschwundenen Pfefferkuchen erleben.
Dann, oh weh … klopf, klopf, kam der Weihnachtsmann, zwar mit dem Bus und nicht mit seinen Rentieren, aber mit vielen Leckereien und kleinen Geschenken.

Mutig waren wir, gemeinsam sangen die Kinder vom Schneeflöckchen. Was der Weihnachtsmann alles wusste von den Kindern war schon erstaunlich!! Die Rute hatte er zu Hause gelassen, da er ja nicht schimpfen musste!

Wir wünschen allen unseren Kindern ein frohes und glückliches Weihnachtsfest, den Eltern und Großeltern von Herzen alles Liebe! Bitte bleibt alle gesund! Und im neuen Jahr sehen wir uns dann wieder alle gemeinsam zurück im Knirpsenland.

Die herzlichsten Grüße,
das Team vom Knirpsenland

 
11.12.2020

Weihnachtsgrüße mit Abstand

Abstandsregularien, Quarantänen, geschlossene Begegnungsstätten und Verbote machten es unseren Ortsgruppen nicht einfach alternativen für die alljährlichen gemeinsamen Weihnachtsfeiern zu finden. Doch sollte man den Ideenreichtum unserer Ortsgruppenvorsitzenden nicht unterschätzen. So gab es zahlreiche Gutscheine, kleinere Geschenke sowie ganz viel Naschzeug für unsere zahlreichen Mitglieder - natürlich kontaktlos. Auch wenn es ein schwieriges Jahr war und wir nicht wissen was 2021 auf uns wartet wissen wir die Hingabe der Ortsgruppenvorsitzenden sehr zu schätzen. Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege viel Gesundheit und ein besinnliches Weihnachtsfest.

 
03.11.2020

Ortsgruppenvorsitzende erhält Ehrenplakette der Gemeinde Niederfrohna


Wir gratulieren von Herzen unserem Vereinsmitglied, Frau Regina Holstein (dritte von rechts), zur verdienten Verleihung der Ehrenplakette der Gemeinde Niederfrohna.

Anfang des Jahres konnten durch Bürgermeister, Gemeinderat und den Vereinen verdienstvolle Bürgerinnen und Bürger vorgeschlagen werden, welche sich durch ihr ehrenamtliches Engagement die Auszeichnung mit der Ehrenplakette verdient haben.

Bei einer kleinen Auszeichnungsveranstaltung am 24. Oktober wurde dann unter anderen Frau Holstein in der Begegnungsstätte „Lindenhof“ ausgezeichnet.

Die unvergleichlich herzliche und aufopfernde Art der langjährigen Lehrerin kommt bei den Senioren der Stadt ausgezeichnet an. Als Vorsitzende der Ortsgruppe plant sie Ausflüge, veranstaltet Treffen und zeigt auch bei Problemen immer ein offenes Ohr.

Wir wünschen Frau Holstein weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und vor allem Spaß als Vorsitzende der OG und bedanken uns für Ihre großartige Arbeit für unsere Mitglieder und unseren Verein.

 
19.10.2020

Volkssolidarität bestimmt neue Präsidentin

 

Die Volkssolidarität hat eine neue Präsidentin. Die Bundesdelegiertenversammlung wählte am 16. Oktober die Thüringer Staatssekretärin Susanna Karawanskij an die Verbandsspitze. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Wolfram Friedersdorff an, der seit 2014 den Verband führte.

Susanna Karawanskij erhielt 82 Prozent der Delegiertenstimmen. Die Delegierten hatten sich im Hyperion Hotel in Leipzig zusammengefunden, um über den zukünftigen Weg der Volkssolidarität und ihre weitere Entwicklung zu beraten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel gratulierte der Volkssolidarität herzlich per Video-Grußwort zu ihrem 75-jährigen Jubiläum und dankte allen Engagierten für ihren Einsatz, der für den Zusammenhalt und das Zusammenleben unserer Gesellschaft so wichtig sei. Sie erinnerte an die Gründung und die Hilfeleistung der Volkssolidarität nach dem Zweiten Weltkrieg und betonte, auch heute sei jeder Mensch auf gelebte Solidarität angewiesen.

Die neue Verbandspräsidentin betonte das Leitprinzip der Volkssolidarität: „Im Mittelpunkt gesellschaftlicher Entscheidungen müssen immer die konkreten Menschen mit ihren Bedürfnissen stehen. Dabei müssen wir vor allem diejenige im Blick haben, die Hilfe benötigen, die keine Lobby haben und die unserer gemeinschaftlichen Solidarität bedürfen. Das solidarische Miteinander und füreinander da sein, stellt das Leitprinzip der Volkssolidarität dar, mit der ich in Leipzig aufwachsend groß geworden bin und wofür es sich in meinen Augen auf ganz unterschiedlichen Ebenen zu kämpfen lohnt.“

Die gebürtige Leipzigerin kündigte an, die Volkssolidarität auch für die nächsten Generationen als stabile Partnerin für soziale Gerechtigkeit aufzustellen. Susanna Karawanskij studierte Kultur- und Politikwissenschaft in Leipzig, war Geschäftsführerin der Kreistagsfraktion DIE LINKE Nordsachsen, von 2013 bis 2017 Abgeordnete des Deutschen Bundestags, 2018 Ostkoordinatorin für die Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag. Sie wirkte ferner als Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in der Landesregierung Brandenburgs und ist seit 2019 Staatssekretärin für Bauen, Wohnen und Verkehr im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft.

Die Delegierten wählten zudem Andreas Lasseck neu in den Bundesvorstand. Er ist Vorstandsvorsitzender der Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V.

 

Foto: DIE LINKE Fraktion im Kreistag Nordsachsen

 
24.09.2020

Grußwort der VOLKSSOLIDARITÄT Landesverband Sachsen zum 75-jährigen Jubiläum ihrer Gründung

 

 

Am 24. Oktober 1945 fand in Dresden - Pieschen im Gebäude der "Sächsischen Volkszeitung" Großenhainer / Ecke Heidestraße eine Konferenz statt, an der mehr als 1.000 Menschen teilnahmen. Hermann Matern (KPD) begründete dort im Namen der Verfasser des Aufrufes vom 17. Oktober 1945 das Programm der VOLKSSOLIDARITÄT. Dieses Ereignis ist als Gründung der VOLKSSOLIDARITÄT in die Geschichte eingegangen.

Die damals in der VOLKSSOLIDARITÄT aktiven Menschen trugen in den Jahren nach Kriegsende zur Linderung der Not bei. In den folgenden Jahrzehnten konzentrierte sich ihre Tätigkeit auf die Betreuung und Verpflegung von Senioren. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands hat die VS ihr Leistungsspektrum schrittweise deutlich erweitert. In der Gegenwart ist die VS - weiterhin vorwiegend in Ostdeutschland - nunmehr als großer und anerkannter, generationenübergreifender Sozial- und Wohlfahrtsverband von der Kinderbetreuung bis zur Altenpflege tätig.

In den sächsischen Stadt-, Kreis- und Regionalverbänden wurde ein umfangreiches Aufbauwerk vollbracht. Was klein und oft provisorisch begann, ist heute groß und vielfältig geworden. Neue Betätigungsfelder wie z. B. die Betreibung von Kindertageseinrichtungen, Unterstützung von Familien, Betreuung und pflegerische Leistungen für Senioren und Behinderte wurden erschlossen. Bestehende Angebote wie die Begegnungsstätten und der Mahlzeitendienst wurden ausgebaut. Die Verbände stellen sich erfolgreich den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und sozialen Problemlagen in der Bevölkerung. Betreuungs-, Beratungs-, Hilfe-, Pflege- sowie Integrationsbedarf nehmen zu.

Insgesamt können wir eine positive Bilanz nach dem Fall der Mauer ziehen.
Unter dem Motto

MITEINANDER - FÜREINANDER

hat sich insbesondere in Sachsen die VOLKSSOLIDARITÄT mit ihren sozialen Diensten und Einrichtungen zu einem großen, attraktiven Arbeitgeber "von der Kinderbetreuung bis zur Altenpflege" mit einem bemerkenswerten Mitgliederverband und breitgefächerter sozialpolitischer Interessenvertretung entwickelt. Diese drei Säulen werden auch künftig ihr Wirken bestimmen.

In den 22 sächs. VS Stadt-, Kreis- und Regionalverbänden inkl. deren Tochtergesellschaften sind gegenwärtig ca. 7.700 Beschäftigte tätig. Junge Menschen erlangen in der VS ihren Berufsabschluss. Bemerkenswert ist der hohe Stellenwert der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Familien. Künftig möchten wir die Familien noch mehr in den Fokus unserer gemeinsamen Anstrengungen rücken. In die Bildungspolitik für Kinder, Jugendliche und Familien sowie die Pflegegesetzgebung wollen wir uns weiterhin kompetent einbringen. Als strategischen Ansatz verfolgen wir das Thema Arbeits- und Fachkräftegewinnung intensiv.

Über die derzeitige Kampagne der VOLKSSOLIDARITÄT „GUTES IM SINN“ stellt sich die VS als guter Arbeitgeber mit besten Arbeitsbedingungen und beruflichen Entwicklungspotential dar. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie gehen wir mit aller gebotenen Vorsicht um, dennoch blicken wir zuversichtlich und optimistisch in die Zukunft. Wir bedanken uns bei allen Menschen, die mit uns gemeinsam diesen Weg gehen.

Wir wünschen uns weiterhin eine gute Zusammenarbeit bei der Bewahrung unserer Traditionen und Modernisierung unseres Verbandes sowie der Mitwirkung an der Gestaltung der Zukunft in Stadt und Land.

 

Olaf Wenzel                                          Steffen C.Lemme
Landesvorsitzender                              Landesgeschäftsführer

 

 

 
28.07.2020

Grüner Daumen im Knirpsenland in Lichtenstein


Nicht lang ist es her, dass die Jüngsten unserer Knirpse im ehemaligen Krippensandkasten ein Hochbeet anlegten. Mit viel Eifer gingen die Kinder an die Arbeit, hegten und pflegten jedes Pflänzlein! Was mit so viel Liebe versorgt wird, kann nur wachsen und gedeihen! Wie wir das mit unseren Kindern auch tun!

Mit viel frischem Gemüse und Obst werden wir nun belohnt, da die Erntezeit angebrochen ist.

Die ersten Kohlrabies wurden schon zum gesunden Frühstück verspeist, genauso die Erdbeeren und Stachelbeeren.

Jetzt schon zeigen sich die ersten Gurken und lachen uns förmlich an. Lecker und so gesund!
Da kann man nur eins sagen: „Die Knirpse haben einen grünen Daumen!“.

B. Reinhold

 
14.07.2020

Kindergartenzeit Ade. Jetzt lernt ihr das ABC!


Endlich war es wieder soweit. Am 8. Juli fand unser alljährliches Zuckertütenfest statt – ein schönes Fest mit allem „Drum und Dran“!

Der Tag für unsere 12 Schulanfänger begann mit einer Fahrt in die Lichtensteiner Miniwelt. Dort erlebten wir in einer „kleinen Weltreise“ einen unvergesslichen Tagesausflug mit einem erlebnisreichen Spaziergang durch die Welt.

Zurück im Knirpsenland gab es zur Stärkung ein leckeres Mittagessen unter freiem Himmel.
Wir wollten schließlich am Nachmittag alle gestärkt sein, um die schweren Zuckertüten zu tragen.
Herr Meister gab uns im Anschluss eine halbstündige Unterhaltungsshow mit Soundeffekten passend zu kunterbunten Kindergeschichten.

Leider durften aufgrund der Corona-Pandemie die Eltern unserer Knirpse nicht an der Feierlichkeit teilnehmen, doch wir sind uns sicher, dass zu Hause viel von diesem unvergesslichen Tag berichtet wurde.

Extra für unsere Schulanfänger gab es noch eine, frisch am Baum gewachsene, Zuckertüte.

Das Zuckertütenfest ist wieder einmal, auch durch den Einsatz unseres Teams, zu einem fantastischen Tag im Leben der Kinder gemacht worden. Eine spannende Zeit erwartet ab jetzt unsere Schulanfänger. Wir wünschen ihnen für die nächsten Jahre ganz viel Glück, Spaß und viele neue Freunde. Vielleicht kommt uns auch der ein oder andere einmal besuchen und erzählt uns spannende Schulgeschichten.

 
25.05.2020  Neuigkeiten

Gasthaus "Zum Vierseitenhof" in Oberlungwitz öffnet wieder

Ab dem 29. Mai hat das Gasthaus "Zum Vierseitenhof" in Oberlungwitz wieder für Sie geöffnet. Aufgrund der aktuellen Lage ändern sich aber unsere Öffnungszeiten, bis auf Widerruf, wie folgt:

Do & Fr: ab 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
Sa, So & Feiertage: ab 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

 
15.05.2020

Gästewohnungen im Betreuten Wohnen

Die Gästewohnungen in unserem Betreuten Wohnen, in Glauchau, stehen Ihnen ab jetzt wieder zur Verfügung. Wir haben die Wohnungen, wie auch schon unsere gesamte Anlage, mit Desinfektionsmittel ausgestattet. Sie sind herzlich bei uns willkommen.

 
22.04.2020

Der Frühling hält Einzug

 

Notbetreuung hin oder her – der Frühling hält in unserer Kita „Knirpsenland“ seinen lang erwarteten Einzug!

Gemeinsam mit den Mini´s hegten und pflegten die Erzieherinnen in den letzten Wochen die ersten Frühlingsboten für dieses Jahr.

Nun wurden sie in den Garten gepflanzt, um gerade in der aktuellen schwierigen Zeit, unseren Kindern ein wenig Freude zu bringen!

 
10.03.2020

Frauentag im Betreuten Wohnen


Auch mit Kleinigkeiten kann man viel Freude verbreiten. Am 9. März, einen Tag nach dem internationalen Frauentag, wurden unsere Frauen im Betreuten Wohnen in Glauchau mit Priemeln und einem Kaffeetrinken verwöhnt. So kann man das Leben genießen.

Das gilt besonders für die Frauen, die meist ihr Leben lang für andere da waren und nur wenig Zeit für sich hatten. Zum Frauentag sind natürlich auch unsere fleißigen Mitarbeiterinnen zu erwähnen. Ohne die vielen engagierten Frauen wäre unser Verein nicht der gleiche.

Wir sagen: Danke!

 
26.02.2020

Kunterbuntes Faschingsfest in Oberlungwitz

 

Mit einer Rekordbesucherzahl von 100 Senioren feierten wir in Kooperation mit der Stadtverwaltung Oberlungwitz das Fest der Jecken.
Im Vereinshaus „Zur Post“ ging es los mit einem gemütlichen Kaffeetrinken, bei dem es
natürlich jede Menge Pfannkuchen gab. Danach hieß es: „OKV – HELAU!“ als der
Oberlungwitzer Karnevalsverein zu seinem 25-jährigen Jubiläum mit seinen Tanznummern, Sketchen und bei den Damen sehr beliebten - Männerballett auftrat.

Vor allem Letzteres brachte den Saal zum Kochen und die ein oder andere Dame zum
Erröten. Nach dem Programm eröffnete „DJ Happy Max“ die Tanzfläche und sorgte für eine hervorragende Stimmung und die ein oder andere Polonaise bis in den Abend hinein. Alle Senioren waren sich auf jeden Fall einig, dass die Faschingsveranstaltung auch in diesem Jahr wieder ein gelungenes Fest war und freuen sich schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr.

 
21.02.2020

Prinzessin zu Gast im Knirpsenland

 

Bei uns in der Kita "Knirpsenland" in Lichtenstein war am Dienstag, dem 18. Februar, die Lichtensteiner Rosenprinzessin Jolina mit ihren zwei Hofdamen, Frieda und Johanna, zum Frühstück zu Besuch.

Dabei erzählte die Prinzessin von Ihren spannenden Erlebnissen und Aufgaben rund um ihren Titel. Danach gab es leckere selbstgebackene Schokoladen-Muffins und leckeren Brotaufstrich, der von den Kindern zubereitet wurde. Die Knirpsenländer Mädchen interessierte es natürlich brennend, wie man eine Hoheit wird, was man alles wissen und machen muss! Unsere Jungs waren echte Rosenkavaliere und schenkten Jolina und ihren Hofdamen Blumen.

Interessant war auch die Frage, was so eine Prinzessin in ihrer Tasche hat?!
Die Antwort: "Taschentücher und was für die Schönheit." - genau wie wir!!

Das Fazit unserer Knirpsenländer Mädchen war: Sie wollen ganz, ganz schnell wachsen und in der Schule fleißig lernen, um auch einmal Rosenprinzessin von Lichtenstein werden zu können.

Text: B. Reinhold
Foto: B. Reinhold

 
27.01.2020  Kitas

Engagierte Mutter gewinnt für Kita "Flax & Krümel"


Das mit Engagement und Hilfsbereitschaft so einiges auf die Beine gestellt werden kann, bewies

Anfang Januar eine Mutter unserer Kita „Flax & Krümel“ in Lichtenstein.

Ihr Sohn Julian ist 4 Jahre jung und besucht täglich seine Freunde in der Gruppe „Strolche“ unserer
Kindertagesstätte „Flax & Krümel“.

Frau Griegoleit hörte von der Jubiläumsaktion des Spielwarengeschäftes Das Baumhaus in Zwickau,
die es sich 2020 zur Aufgabe gemacht haben, 12 Aktionen an soziale Einrichtungen zu verlosen.
Kurzerhand meldete sie die Kita ihres Sohnes an und wurde tatsächlich aus rund 100 Teilnehmern gezogen.

Umso größer war dann das Staunen bei Kitaleiterin Frau Andrea Urlaß als der Anruf von Herr Pinkert (Inhaber „Das Baumhaus“) mit der tollen Nachricht kam.

Gemeinsam mit dem Hausmeister der Kita wurde das gute Stück am 22. Januar von Frau Urlaß in Empfang genommen und noch am selben Nachmittag den Kindern der Einrichtung zum „Rumkullern“ überreicht.

Die Kinder unserer Kita und alle Erzieher sagen ein herzliches „Danke“ an Frau Griegoleit für ihre Einsatzbereitschaft, sowie dem Spielwarengeschäft
Das Baumhaus für diesen tolle
Murmelbahn.

Aktionen wie diese zeigen, dass Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung auch
heutzutage noch wichtige Säulen des täglichen Lebens sind.

 
06.12.2019  Neuigkeiten

Oberlungwitzer Senioren zelebrieren Weihnachten

 

Unter dem Motto „Weihnachten ist nur einmal im Jahr“ feierte die Stadt Oberlungwitz gestern, gemeinsam mit uns, die mittlerweile 5. Seniorenweihnachtsfeier.

❄️Von Jahr zu Jahr beteiligten sich mehr Senioren aus Oberlungwitz und Umland an dem weihnachtlichen Spektakel, sodass sich die Veranstaltung zu einem beliebten Termin entwickelt und seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt gefunden hat.

❄️Zum Beginn der diesjährigen Weihnachtsfeier eröffnete Herr Thomas Hetzel, Bürgermeister von Oberlungwitz, die Veranstaltung, gefolgt von Frau Thea Schneider, Vorstandsmitglied unseres Kreisverbandes.

❄️Bis 19 Uhr versorgten die Unterhaltungsgruppe „Make up“, die Senioren mit weihnachtlichen Gedichten, lustigen Witzen und Sprüchen sowie klassischen Tanz-Hits wie beispielsweise: „Griechischer Wein“ und „Anita“.

❄️Insgesamt wurde den rund 100 Senioren an diesem Nachmittag eine gelungene Veranstaltung präsentiert, die auch 2020 wieder viele Gäste in das Vereinshaus „Zur Post“ locken wird.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helfern und Kollegen die diese schöne Feier möglich gemacht haben.

 
07.10.2019  Vereinsleben

Herbstgala 2019


Der Name unserer Stadt Glauchau kommt vom altsorbischen Wort gluch mit der Bedeutung „stiller Ort".
Doch das Glauchau am 05. Oktober still war, kann keiner behaupten.
Denn am vergangenen Samstag applaudierte unser fantastisches Publikum die Stadt wach.

Seit 25 Jahren veranstaltet unser Kreisverband schon seine berühmte Herbstgala.
Auch dieses Jahr begeisterte die traditionelle Gala Gäste aus ganz Sachsen.
Stars wie Eva Maria Pieckert, Uta Schorn und Lutz Hoff machten aus der Jubiläums Herbstgala ein ganz besonderes Fest. Mit ihrem Talent und der charmanten und auf dem Boden gebliebenen Art verzauberten sie die rund 300 Gäste.

Der Publikumsliebling die Tanzschule Köhler-Schimmel aus Chemnitz legte mit einem eleganten "Walzer" und dem Kulttanz aus "Dirty Dancing" eine heiße Sohle aufs Parkett.
Der Erste Artistenverein auch Chemnitz zeigte waghalsige Stunts in luftiger Höhe und Sänger Tino Less brachte mit seinen Roland Kaiser Hits die Menge zum Schunkeln und mit klatschen.

Der Mann des Abends am Klavier war Dieter Janik, der mit seinem flotten Jazz und Swing Titeln für gute Stimmung sorgte und Laura Fellhauer bei Ihrem Auftritt begleitete.

Bilder und ein paar kurze Videos der Veranstaltung finden Sie auf unserer Facebook Seite.

Unser Verein bedankt sich bei den zahlreichen Helfern und Mitwirkenden für die wieder einmal gelungene Veranstaltung, sowie den Stars und Sternchen, die für die Unterhaltung sorgten. Wir hoffen unseren Gästen hat diese Veranstaltung ebenso gut gefallen wie uns, sodass wir sie am 17. Oktober 2020 zu unserer nächsten Gala willkommen heißen dürfen.

 
27.08.2019  Neuigkeiten

Vereinsmitglied feiert 100sten Geburtstag

100ster Geburtstag

Foto: Frau Ruth Hofmann und Dr. Jesko Vogel (Bürgermeister Limbach-Oberfrohna)

Der gestrige 27. August war ein ganz besonderer Dienstag für unser Vereinsmitglied Frau Ruth Hofmann aus Limbach-Oberfrohna. Die gebürtige Chemnitzerin feierte mit einem Lächeln auf den Lippen ihren 100sten Geburtstag.

Die Jubilarin genoss Ihre zahlreichen Glückwünsche, strahlte und plauderte angeregt mit Ihren zahlreichen Gästen.
Persönlich gratuliert hat dabei nicht nur Frau Schwotzer (Mitgliederarbeit Volkssolidarität), sondern auch der Bürgermeister der Stadt Herr Dr. Vogel.

Wir wünschen Frau Hofmann auch in Zukunft viel Gesundheit und zahlreiche weitere schöne Geburtstage.

 
21.08.2019  Neuigkeiten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Gast bei der Volkssolidarität

Zur Gegenwart und Zukunft in der deutschen Gesundheits- und Pflegelandschaft diskutiert die Volkssolidarität Bundesverband e. V. mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. 

Kaum ein Ressort unserer Bundesregierung war in den letzten Monaten so stark in Bewegung wie das Gesundheitsministerium. Zahlreiche, zum Teil drängende Themen aus den Bereichen Pflege und Gesundheit wurden durch Minister Spahn angegangen und teilweise bereits umgesetzt.

Am 26. August 2019 um 19 Uhr diskutiert die Volkssolidarität gemeinsam mit den Sana Kliniken und der DAK-Gesundheit im Rathaus Markkleeberg (Leipzig) persönlich mit dem Bundesgesundheitsminister unter anderem über wichtige Themen wie der Pflegefinanzierung, der Stärkung des Pflegeberufs und der gesundheitlichen Versorgung im ländlichen Raum.

Die Moderation übernimmt an diesem Abend Herr André Böhmer, stellvertretender Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung.

 
22.07.2019  Neuigkeiten

Wir trauern um unseren Ehrenpräsidenten

 

Wir trauern um unseren Ehrenpräsidenten
-Gunnar Winkler war ein Kämpfer für den Sozialstaat-


„Gunnar Winkler war ein unermüdlicher Mahner für die Interessen benachteiligter Menschen, ein Kämpfer für den Sozialstaat und ein hoch angesehener Sozialwissenschaftler.

Die Volkssolidarität ist dankbar, dass sie bis zu seinem Tod auf die Erfahrung und das Engagement Prof. Winklers zurückgreifen konnte und kämpft – in Gedenken an den verstorbenen Ehrenpräsidenten – weiterhin unermüdlich für die sozialen Interessen der Bürger/-innen und für den Zusammenhalt der Gesellschaft“, sagt der Präsident der Volkssolidarität Dr. Wolfram Friedersdorff.
Mehr erfahren Sie auf der Seite des Volkssolidarität Bundesverbandes.

Foto: Thomas Rafalzyk

 
12.07.2019  Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen Sommerfest bei Kaffee und Kuchen

 

Eine beliebte Tradition unseres Betreuten Wohnens auf dem Schindmaaser Weg ist unser jährliches Sommerfest.

Auch dieses Jahr scheute unser Team der Anlage keine Kosten und Mühen, um unseren Bewohnern ein unvergesslich schönes Fest zu ermöglichen.

Am gestrigen Donnerstag war es dann soweit, die Tische waren gedeckt, dass Zelt aufgebaut und die ersten Senioren/innen standen in den Startlöchern.

Um 14:30 Uhr eröffnete Frau Schneider, Geschäftsführerin des Betreuten Wohnen, unser Sommerfest. Von der sommerlichen Tischdekoration, leckeren Kaffee und Kuchen bis hin zur selbstgemachten Pfirsich-Bowle war an alles gedacht.
Stargast und Unterhalter unseres Sommer Events war Herr Koltermann mit seiner Zauber- und Bauchredner Show.

Tatkräftige Unterstützung erhielt er durch seine Bauchrednerpuppen, welche oft selbst das Wort übernahmen und für unzählige Lachkrämpfe in den Gesichtern unserer Gäste sorgte.

Darunter war auch der freche Max, der sofort die Herzen unserer Bewohner/innen eroberte und weder Scham noch Scheu im Umgang mit ihnen kannte.
Nach so viel schwerer Arbeit für die Lachmuskeln war es Zeit für eine Stärkung in Form des leckeren Abendessens. So neigte sich auch dieser schöne Tag dem Ende zu.
Im Namen des Betreuten Wohnen bedanken wir uns für den schönen gemeinsamen Nachmittag und freuen uns schon auf unser nächstes Sommerfest.

 
01.07.2019  Kitas

Danke Buratino

 

Nach 25 Jahren verabschieden wir uns von der "Kita & Hort Buratino" in Meerane. Wir danken den Erziehern für das engagierte Arbeiten zum Wohle der uns anvertrauten Kinder. Außerdem sagen wir Danke an die Stadt Meerane für die Gute Zusammenarbeit.

 
24.06.2019  Betreutes Wohnen

Grillfest im Betreuten Wohnen

leckere Roster

 

Am vergangenem Donnertstag dem 20. Juni fand auf dem Schindmaaser Weg das Grillfest unseres Betreuten Wohnen statt. An die 30 Bewohner der Anlage fanden sich bei strahlendem Sonnenschein zusammen. Das Geschäftsführende Vorstandsmitglied Herr Kühn eröffnete das Fest und tauschte sich mit den Bewohnern über aktuelle Themen aus.

Zum Essen gab es frisch gegrillte Roster, mit Kartoffelsalat, Gemüse und Brot. Wir hoffen sehr das es unseren Bewohnern gefallen hat und freuen uns schon auf das nächste Mal.

 
13.06.2019  Kitas

Lichtenstein - Kita Flax & Krümel feiern den Kindertag

Kindertag Kita "Flax & Krümel" Lichtenstein

 

Unsere Kindertagesstätte „Flax & Krümel“ aus Lichtenstein feierte am 5. Juni den Internationalen Kindertag nach. Unsere Pauline eröffnete für uns den Tag bei strahlendem Sonnenschein. Zu fröhlicher Musik tanzten und sangen unsere Kinder sich durch den Vormittag.

Geschenke gab es natürlich auch, überwiegend waren es Spielsachen für den Garten und den Sandbereich der Kita. Beispielsweise gab es große und kleine Sandschaufeln, Sandbohrer, Schubkarren, Fußbälle und Balancierbretter. Für den heißen Sommertag gab es als Stärkung für die Kids zwischendurch leckeres Eis und Popcorn.

Als Höhepunkt des Tages konnten die Kinder zwei Alpakas von Frau Heike Parthum streicheln, mit ihnen spazieren gehen und mit Leckerlies füttern.

 
27.05.2019  Neuigkeiten

Kinderfest unserer Kita "Flax und Krümel" in lichtenstein

Voll besuchtes Kinderfest

Der Regenbogenfisch, war der Star des Musicals beim Kinderfest unserer Kita „Flax und Krümel“ in Lichtenstein.

Mit kunterbunten Kostümen und schauspielerischem Können, begeisterten die rund 50 Kinder Familie und Freunde am 25. Mai.

Das seit Januar einstudierte Musical sorgte für jede Menge Spaß bei den Kindern und tosendem Applaus bei den Gästen


Neben dem Musical gab es noch weitere Hingucker für Groß und Klein, wie zum Beispiel die Feuerwehr, die Einblicke in ein Einsatzfahrzeug gewährte.

Eine Pferdekutsche drehte ihre Runden in der Siedlung und begeisterte vor

allem die Mädchen.

Großen Andrang fanden auch das Kinderschminken, der selbstgebackene Kuchen und die knackiger Roster vom Grill. Besonders schön war es, so Kitaleiterin Frau Urlaß, dass auch bereits abgegangene Kinder der Kita mit deren Familien zu Besuch kamen.
Mehr Bilder zum Kinderfest finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

 
24.05.2019  Neuigkeiten

Neuer Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität

Alexander Lohse neuer Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität


Ab dem 1. Juni 2019 tritt Herr Alexander Lohse die Stelle als neuer Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität an. Der 43-jährige war zuvor viele Jahre als Führungskraft beim Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) für die Region Leipzig tätig.

„Nach vielen Jahren in der Leipziger Wirtschaft freue ich mich auf die Herausforderung mit einem spannenden Aufgabenfeld, das sich über viele Bundesländer erstreckt“. sagte er der Leipziger Volkszeitung. Der studierte Jurist konnte sich somit gegen 16 Mitbewerber durchsetzen. Wir begrüßen ihn recht herzlich und wünschen ihm und uns viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit.

(Foto:
André Kempner)

 
21.05.2019  Kitas

Schulanfänger erkunden Lichtensteins Geschichte

Schulanfänger vor dem Schloss in Lichtenstein


Was gab es eigentlich früher alles in Lichtenstein? Hat sich viel verändert?

Dieser Frage gingen die Schulanfänger unserer Kita „Knirpsenland“ nach.
Gemeinsam mit Frau Berner begaben sich die Kinder auf die Suche nach den „alten“ Dingen der Stadt.

Begonnen wurde direkt vor der Tür der Kindertagesstätte mit den DDR Plattenbauten.Weiter führte der Weg die Entdecker zum jetzigen Riot – warum steht da denn ein R am Gartentor?
Danach ging es zum ehemaligen Amtsgericht mit dem alten Gefängnis, wo Ernst Schneller, dessen Namen die Siedlung trägt, inhaftiert war.

Nächster Halt war das alte Zahnarztgebäude am Kreisverkehr mit dem bekannten Zahnteufel.Mit Schnief und Schnauf wurde der Schlossberg erklommen, dort lauschten die angehenden Erstklässler mit großer Spannung Frau Berners Erzählung über die Prinzessin des Schlosses.

Exakt 178 Stufen, ohne sich zu verzählen, wurden beim Herunterlaufen in Richtung Museum gezählt.Dort wurden weitere Berühmtheiten Lichtensteins erläutert und im Anschluss der Musik einer Spieluhr aus der Gründerzeit gelauscht. Die Begeisterung für ihre Heimatstadt war den Kindern in die Augen geschrieben.

Man kann also festhalten, dass sich mit dem Wandel der Zeit so einiges in Lichtenstein verändert hat. Doch das auch viele „alte Dinge“ die Jugend noch immer begeistern können.

 
17.05.2019  Neuigkeiten

Begegnungsstätte Meerane- Eröffnungsfeier in der Oststraße 36


Gestern am 16. Mai war die offizielle Eröffnung des neuen Domizils für unsere Begegnungsstätte in Meerane.

Diese musste umziehen und befindet sich nun in der Oststraße 36 in Meerane.

Zu der Eröffnungsfeier kamen zahlreiche Gäste sowie Frau Schneider (Vorstandsmitglied, Bild rechts).
Diese ließ es sich nicht nehmen unserer Begegnungsstätten Leiterin Frau Adam
(Bild Links), im Namen des Vorstandes und der Geschäftsführung alles Gute in der neuen Unterbringung zu wünschen.

Im Anschluss sorgten Kaffe, Kuchen und "Musik mit Rolf" für die gute Unterhaltung unserer Gäste.

 
16.05.2019  Reisen

Glauchauer Seniorenwanderung trotz Regen nicht ins Wasser gefallen


Der 25. Seniorenwandertag der Volkssolidarität in Zusammenarbeit mit der Stadt Glauchau war trotz des vielen Regens nicht ins Wasser gefallen.

An die 60 Senioren und Rentner fanden sich heute am 16. Mai in der Angerstraße zusammen. Nach der Verteilung der Lunchpakete teilten sich die Wanderwütigen in zwei Gruppen auf. Zur Wahl standen eine 10km lange Wanderung oder ein ca. 3km langer Spaziergang.

Nach dem Motto: "Bei schönem Wetter kann ja jeder wandern, wir machens auch im Regen." ging es 9:15 Uhr los. Gegen Mittag trafen sich dann alle wieder am Startpunkt in der Begegnungsstätte. Dort wurde sich aufgewärmt und noch ein leckeres Mittagessen eingenommen.

 
16.05.2019  Kitas

Lichtenstein- Fußballturnier mit unserem Knirpsenland


Wie die ganz großen Fußballer fühlte sich das Team aus unserer Kita Knirpsenland gestern zum Spandauer Velours Kindergartencup in Heinrichsort.
Die kleinen Kicker zeigten in ihren hellblauen Trikots kämpferische Leistung, Teamgeist und jede Menge Spaß am Spiel.

Organisiert wurde das Turnier von dem SV Heinrichsort/Rödlitz die auch für die fantastische Verpflegung sorgten.
Jedes Kind wurde als Sieger gefeiert und erhielt eine glänzende Medaille mit nach Hause. Unsere Knirpse hatten einen riesen Spaß und freuen sich schon jetzt auf das nächste Mal.

 
06.05.2019  Kitas

Lichtenstein- Trikots für den Kindergarten Cup 2019

Unsere Knirpse in den tollen hellblauen Trkots für das Tournier.


Am Mittwoch dem 15. Mai 2019 nimmt unsere Kita Knirpsenland an dem Spandauer Velours Kindergarten Cup teil. Für dieses großartige Fußballturnier haben unsere Knirpse tolle Trikots gesponsort bekommen. Wir danken dem SV Heinrichsort/Rödlitz e.V. und dem "Spandauer Velours" vielmals und wünschen unserem Team viel Spaß und Erfolg.

Sport Frei!

 
03.05.2019  Vereinsleben

Meerane- Begegnungsstätte jetzt in der Oststraße 36

Oststraße 36 die neue Adresse für unsere Begegnungsstätte.


Unsere Begegnungsstätte in Meerane zieht am 16. Mai offiziell von der Amtsstraße 5 in die Oststraße 36 um. Das wird natürlich gefeiert mit einem Tanz in den Mai und einem kleinen Bauernmarkt. Mit dabei ist "Musik mit Rolf" der für gute Stimmung an diesem besonderen Tag sorgt. Sie sind herzlich eingeladen vorbei zu kommen und sich selbst ein Bild zu machen. Praktisch dabei ist, dass die Buslinie 105 direkt vor der Tür hält und außerdem zahlreiche Parkplätze vorhanden sind. Wir freuen uns auf Sie!

 
29.04.2019  Kitas

Lichtenstein- Ostern in unserer Kita Knirpsenland

Die Osterfamilie in lichtenstein begeistert die Kinder unserer Kita.


Auch in unserer Kita Knirpsenland in Lichtenstein wurde dieses Jahr kräftig Ostern gefeiert.
Nach dem basteln von bunten Ostergeschenken fand ein Osterspaziergang zur Lichtensteiner Hasenfamilie statt. (Bild)
Am Gründonnerstag gab es einen leckeren Osterbrunch mit Osterlamm und gesundem Hasenbuffet. Auch das Außengelände wurde passend zum Thema, mit den Kindern und Erzieherinnen geschmückt.

 
11.04.2019  Gastronomie

Oberlungwitz -Hof und Scheunenfest in unserer besonderen Begegnungsstätte

Leckeres Essen und beste Unterhaltung durch die Band RB2.


Am Samstag dem 15. Juni findet in unserer besonderen Begegnungsstätte, dem Gasthaus "Zum Vierseitenhof" in Oberlungwitz das alljährliche Hof - und Scheunenfest statt. Schon jetzt können Sie sich Karten im Vorverkauf sichern. Neben bestem vom Grill gibt es außerdem ab 20 Uhr Unterhaltung duch Sachsens Kultband RBII. Beginn ist 18 Uhr, der Eintritt pro Person beträgt 19,90 Euro.
Wir freuen uns auf Sie!

 
25.03.2019  Reisen

Glauchau- Wandertag im Rahmen der Seniorentage

Detailierte Informationen zu unserem Wandertag finden Sie auf diesem Flyer. Diesen kann man sich auch ausdrucken oder herunterladen.

 

Wir veranstalten gemeinsam mit der Stadt Glauchau wieder einen Wandertag im Rahmen der Seniorentage in Glauchau. Wir freuen uns schon darauf und hoffen auf das schönste Wanderwetter. Hier finden Sie den Flyer zum Wandertag im Rahmen der Seniorentage in Glauchau.

 
21.03.2019  Familienhilfe

Oberlungwitz- ein Scheck für die Sozialpädagogische Familienhilfe

Ein Scheck von 310,50€ wurde heute den Mitarbeiterinnen der SPFH überreicht.


Heute gab es freudige Gesichter, als ein Scheck über 310,50 € an unsere Mitarbeiterinnen der Sozialpädagogischen Familienhilfe in Oberlungwitz überreicht wurde.
Gesammelt wurde das Geld von den Mitgliedern des Oberlungwitzer Classic Car Club.
Genutzt werden soll der Scheck, für Events bzw. Ausfahrten, für die zu betreuenden Familien vor Ort.
Wir danken hiermit recht herzlich dem Oberlungwitzer Classic Car Club, für die großartige Summe.

 
15.03.2019  Gastronomie

"Schau Rein!"- Projekt in unserer Zentralküche

Den Jugendlichen wird von unserem Küchenleiter unsere Zentralküche gezeigt.

 

24 Jugendliche besuchten gestern unsere Zentralküche in der Dieselstraße in Glauchau.

Im Rahmen des Projektes "Schau Rein!" öffnete unsere Großküche ihre Türen. "Schau Rein!" ist Sachsens größte Initiative zur Berufsorientierung und in diesem Jahr waren unsere Türen für alle offen, mit Interesse an dem Berufsbild Koch.

In zwei Veranstaltungen wurden die Jugendlichen willkommen geheißen.
Den Schülern und Schülerinnen wurden die Arbeitsabläufe erklärt, Fragen von unserem Küchenleiter beantwortet und die Räumlichkeiten gezeigt.
Zum Abschluss der jeweiligen Veranstaltungen gab es von unserer Küche gebackene Pizza.

 
04.03.2019  Vereinsleben

Oberlungwitz - Seniorenfasching 2019

Der Oberlungwitzer Karnevalsverein bot eine fantastische Show für unsere Senioren und Seniorinnen.


Zu unserem diesjährigem Seniorenfasching, in Kooperation mit der Stadtverwaltung Oberlungwitz, im Vereinshaus "Zur Post" in Oberlungwitz am 3. März kamen circa 50 Senioren und Seniorinnen.

Wiedermal gab es ein unglaublich schönes Programm vom
Oberlungwitzer Karnevalsverein e.V. In diesem erlebten unsere Rentner ein Programm zum Thema - Broadway.
Wunderbare Tänze, Sketche, Gesangseinlagen und sogar eine Zaubershow wurden den feierwilligen dargeboten.

Im Anschluss an das zweistündige Programm war die Tanzfläche für die Karnevalsfans eröffnet. Wir können nur sagen das es eine wunderbare Veranstaltung war und wir uns schon auf das nächste Jahr freuen.
Vielleicht ja gemeinsam mit Ihnen?

 
29.11.2018

Kleine Pizzabäcker aus der Kita "Kastanie" aus Oelsnitz / Erzgebirge besuchten unsere Zentralküche

Kinder der Kita "Kastanie" beim Pizza backen in unserer Zentralküche

Am 29.11. besuchten uns die Kinder aus der Kita "Kastanie" aus Oelsnitz/Erzgebirge und backten in unserer Zentralküche ihre eigenen Pizzen

 
09.10.2018

Herbstgala 2018, erneut ein voller Erfolg

Herbstgala 2018 der Volkssolidarität Kreisverband Glauchau / Hohenstein-Ernstthal e.V.

Auch dieses Jahr war viel los bei unserer Herbstgala. Mehr Impressionen zu unserer Herbstgala vom 06.10.2018 finden Sie hier.