Skip to main content

Ein Rundgang mit dem Nachtwächter

Ende Juli hatten wir, die Strolchengruppe des Kindergartens „Flax & Krümel“ das Glück, mit den Nachtwächter Herrn Bretschneider einen Rundgang durch die unterirdischen Gänge Lichtensteins zu unternehmen.


Der Nachtwächter trug ein altertümliches weißes Hemd, eine Hose, einen schwarzen Umhang und einen schwarzen Hut. Er hielt eine Laterne in seiner Hand und um seinen Hals trug er eine Kette, die das Lichtensteiner Stadtemblem zeigte.

Zu Beginn unserer Wanderung bewunderten wir den Meilenstein, der am Tag zuvor, erst neu gesetzt wurde. Anschließend betraten wir die unterirdischen Gänge neben dem Schönburger Palais. In den Gängen war es dunkel und kalt, man kann sich gar nicht vorstellen, dass diese Gänge vor ca. 400 Jahren gebaut wurden.

Unsere Taschenlampen zeigten uns die verschiedensten Richtungen an, aber auch eine zugemauerte Tür und leere Weinflaschen, die ganz verstaubt waren. Die Zeit in den Gängen war spannend und auch etwas unheimlich, wenn wir unsere Taschenlampen ausmachten.

Dennoch war es ein Erlebnis, was uns sicher in Erinnerung bleibt.

Vielen Dank an Herrn Bretschneider, der sich für uns schon das 2. Mal Zeit genommen hat.

Die mutigen Strolche des Kindergartens „Flax & Krümel“